Eigenverbrauch lohnt sich! – Alles über die Einspeisevergütung und wie du profitieren kannst

Zuletzt aktualisiert:

Jetzt Ihr individuelles, kostenfreies Angebot für eine Photovoltaik-Anlage in Schleswig-Holstein einholen oder einen Rückruf über unser Kontaktformular vereinbaren.

Persönliches Photovoltaik Angebot einholen

Persönliches Photovoltaik Angebot einholen

  • Art des Daches
  • Nutzfläche
  • Neigungswinkel
  • Ausrichtung
  • Stromverbrauch
  • Stromspeicher
  • Umsetzung
  • Persönliche Daten
Wo soll die Photovoltaikanlage installiert werden?
Angebot einholen Kontakt

Zusammenfassung

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch ist ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für eine Photovoltaikanlage. Hierbei geht es darum, wie viel Strom vom Betreiber selbst genutzt und wie viel ins Netz eingespeist wird. Die Vergütung für den eingespeisten Strom wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt. Die Betreiber können zwischen einer Einspeisevergütung und einer Eigenverbrauchsregelung wählen, welche sie langfristig finanziell unterstützt.

Was ist die Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch ist ein Konzept, bei dem Betreiber von Photovoltaikanlagen ihren selbst erzeugten Strom entweder selbst nutzen oder in das Stromnetz einspeisen können. Für den eingespeisten Strom wird eine Vergütung gemäß dem EEG gewährt. Der Vorteil der Eigenverbrauchsregelung besteht darin, dass der Betreiber für den direkt selbst genutzten Strom keine Netzentgelte zahlen muss.

Wie funktioniert die Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch funktioniert wie folgt. Eine Solarmodulanlage erzeugt Energie, die der Betreiber entweder selbst nutzt oder ins Stromnetz einspeist. Der eingesperrte Strom wird nach dem EEG vergütet und der Betreiber kann einen Teil seines Stromverbrauchs selbst decken. Die Vergütungshöhe hängt von der Anzahl der installierten Photovoltaik-Module, dem erzeugten Strom und den aktuellen EEG-Sätzen ab.

Was sind die Vorteile der Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch bietet zahlreiche Vorteile für Betreiber von Photovoltaikanlagen. Erstens können sie ihren Strom selbst nutzen und reduzieren dadurch ihre Stromkosten. Zweitens entfällt die Zahlung von Netzentgelten für den direkt selbst genutzten Strom. Drittens profitieren sie von den aktuellen EEG-Sätzen und können langfristig finanziell unterstützt werden, indem sie den eingespeisten Strom vergütet bekommen.

Wie sieht die Zukunft der Einspeisevergütung Eigenverbrauch aus?

Die Zukunft der Einspeisevergütung Eigenverbrauch hängt von den politischen Beschlüssen ab. Aktuell gibt es Überlegungen, die Vergütungen zu senken oder abzuschaffen. Allerdings wird erwartet, dass die Einspeisevergütung auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird, da sie das finanzielle Fundament für die Betreiber von Photovoltaikanlagen bildet.

Wie finde ich die passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Anzahl der installierten Photovoltaik-Module, die Anlagengröße, der erzeugte Strom und die aktuellen EEG-Sätze. Es empfiehlt sich, mit einem Fachmann Kontakt aufzunehmen, der die individuelle Situation des Betreibers einschätzen und eine passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch ermitteln kann.

Abschließende Anmerkungen zu Einspeisevergütung Eigenverbrauch

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch ist ein wichtiges Konzept für Betreiber von Photovoltaikanlagen. Sie ermöglicht es, den selbst erzeugten Strom selbst zu nutzen und dadurch die Stromkosten zu reduzieren. Die Vergütung für den eingespeisten Strom kann langfristig finanzielle Unterstützung bieten. Allerdings hängt die Zukunft der Einspeisevergütung von politischen Entscheidungen ab.

Häufige Fragen zu Einspeisevergütung Eigenverbrauch

Was ist die Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch ist ein Konzept, bei dem Betreiber von Photovoltaikanlagen ihren selbst erzeugten Strom entweder selbst nutzen oder ins Stromnetz einspeisen können.

Was sind die Vorteile der Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die Einspeisevergütung Eigenverbrauch bietet zahlreiche Vorteile für Betreiber von Photovoltaikanlagen. Erstens können sie ihren Strom selbst nutzen und reduzieren dadurch ihre Stromkosten. Zweitens entfällt die Zahlung von Netzentgelten für den direkt selbst genutzten Strom. Drittens profitieren sie von den aktuellen EEG-Sätzen und können langfristig finanziell unterstützt werden, indem sie den eingespeisten Strom vergütet bekommen.

Wie funktioniert die Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Eine Solarmodulanlage erzeugt Energie, die der Betreiber entweder selbst nutzt oder ins Stromnetz einspeist. Der eingespeiste Strom wird nach dem EEG vergütet und der Betreiber kann einen Teil seines Stromverbrauchs selbst decken.

Wie finde ich die passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch?

Die passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Anzahl der installierten Photovoltaik-Module, die Anlagengröße, der erzeugte Strom und die aktuellen EEG-Sätze. Es empfiehlt sich, mit einem Fachmann Kontakt aufzunehmen, der die individuelle Situation des Betreibers einschätzen und eine passende Einspeisevergütung Eigenverbrauch ermitteln kann.

Über SH Photovoltaik
SH Photovoltaik ist ein renommierter Photovoltaikanbieter in Schleswig-Holstein mit Standorten in der gesamten Region. Unser Expertenteam bietet aktuelle Informationen und praktische Ratschläge zur Solartechnologie, Installation und Wartung. Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Mehr über uns.