Sonnenstrom mit staatlicher Unterstützung: Die BAFA Förderung für Photovoltaik-Anlagen

Zuletzt aktualisiert:

Jetzt Ihr individuelles, kostenfreies Angebot für eine Photovoltaik-Anlage in Schleswig-Holstein einholen oder einen Rückruf über unser Kontaktformular vereinbaren.

Persönliches Photovoltaik Angebot einholen

Persönliches Photovoltaik Angebot einholen

  • Art des Daches
  • Nutzfläche
  • Neigungswinkel
  • Ausrichtung
  • Stromverbrauch
  • Stromspeicher
  • Umsetzung
  • Persönliche Daten
Wo soll die Photovoltaikanlage installiert werden?
Angebot einholen Kontakt

Zusammenfassung

Die Förderung von Photovoltaikanlagen ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende. Die Bundesregierung unterstützt den Ausbau erneuerbarer Energien durch verschiedene Förderprogramme. Die BAFA Förderung Photovoltaik ist eine davon. Sie richtet sich insbesondere an Privatpersonen und Unternehmen, die in den Ausbau von Photovoltaikanlagen investieren möchten. Die Förderung umfasst eine einmalige Investitionszuschüssen, aber auch eine laufende Einspeisevergütung. Die Förderung von Photovoltaikanlagen trägt nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern kann auch wirtschaftlich sinnvoll sein.

BAFA Förderung Photovoltaik – was ist das?

Die BAFA Förderung Photovoltaik ist ein Förderprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Es soll den Ausbau von Photovoltaikanlagen in Deutschland unterstützen. Die Förderung umfasst verschiedene Zuschüsse und Vergütungen, die sich an Privatpersonen und Unternehmen richten. Der Fokus liegt dabei auf kleineren Anlagen, die eine Leistung von unter 100 kWp haben. Im Rahmen der Förderung wird eine einmalige Investitionszuschüsse sowie eine laufende Einspeisevergütung gewährt.

Wer kann von der BAFA Förderung Photovoltaik profitieren?

Von der BAFA Förderung Photovoltaik können Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen profitieren. Die Förderung richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Auch Privatpersonen, die eine eigene Photovoltaikanlage anschaffen möchten, können von der BAFA Förderung profitieren. Voraussetzung ist jedoch, dass die Anlage eine installierte Leistung von unter 100 kWp aufweist. Zudem müssen die Anlagen in Deutschland installiert werden und dürfen nur Strom aus erneuerbaren Energien produzieren.

Wie hoch fällt die BAFA Förderung Photovoltaik aus?

Die Höhe der BAFA Förderung Photovoltaik ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Grundsätzlich gibt es eine einmalige Investitionszuschüsse sowie eine laufende Einspeisevergütung. Die Höhe der Investitionszuschusses ist abhängig von der installierten Leistung der Photovoltaikanlage. Pro Kilowattpeak (kWp) können bis zu 500 Euro gefördert werden. Die genaue Höhe hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Art der Anlage oder dem geplanten Einsatzort. Die Einspeisevergütung richtet sich nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und ist ebenfalls von verschiedenen Faktoren abhängig.

Wie beantrage ich die BAFA Förderung Photovoltaik?

Die BAFA Förderung Photovoltaik kann online beantragt werden. Die Anträge müssen vor dem Start des Projekts gestellt werden. Nach Einreichung des Antrags wird eine Bestätigung verschickt. Sobald die Anlage in Betrieb genommen wurde, müssen weitere Unterlagen eingereicht werden, damit die Förderung ausgezahlt werden kann. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um eine Bescheinigung des Netzbetreibers oder einen Nachweis über die errichtete Anlage.

Ist die BAFA Förderung Photovoltaik wirtschaftlich sinnvoll?

Die BAFA Förderung Photovoltaik kann sich auch wirtschaftlich lohnen. Zum einen sparen Anlagenbetreiber durch die Nutzung von Solarstrom Kosten für den Strombezug aus dem Netz. Zum anderen erhalten sie eine laufende Einspeisevergütung, die über einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt wird. Je nach Höhe der Investitionskosten und der Einspeisevergütung kann sich die Anlage schon innerhalb weniger Jahre amortisieren.

Abschließende Anmerkungen zur BAFA Förderung Photovoltaik

Die BAFA Förderung Photovoltaik ist ein wichtiger Baustein für den Ausbau erneuerbarer Energien. Sie richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen sowie Privatpersonen, die in den Ausbau von Photovoltaikanlagen investieren möchten. Die Förderung umfasst eine Investitionszuschüsse sowie eine laufende Einspeisevergütung, die über einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt wird. Auch wirtschaftlich kann sich die Investition in eine Photovoltaikanlage lohnen.

Häufige Fragen zur BAFA Förderung Photovoltaik

Für welche Anlagen kann ich die BAFA Förderung beantragen?

Die BAFA Förderung Photovoltaik umfasst Anlagen mit einer Leistung von unter 100 kWp, die in Deutschland installiert werden und Strom aus erneuerbaren Energien produzieren.

Wie hoch ist die Investitionszuschüsse?

Die Höhe der Investitionszuschüsse ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der installierten Leistung der Anlage oder dem geplanten Einsatzort. Pro Kilowattpeak (kWp) können bis zu 500 Euro gefördert werden.

Wie lange bekomme ich die Einspeisevergütung?

Die Einspeisevergütung wird über einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt.

Wie beantrage ich die BAFA Förderung Photovoltaik?

Die BAFA Förderung Photovoltaik kann online beantragt werden. Der Antrag muss vor dem Start des Projekts gestellt werden. Nach Einreichung des Antrags wird eine Bestätigung verschickt. Sobald die Anlage in Betrieb genommen wurde, müssen weitere Unterlagen eingereicht werden, damit die Förderung ausgezahlt werden kann.

Ist die BAFA Förderung Photovoltaik wirtschaftlich sinnvoll?

Je nach Höhe der Investitionskosten und der Einspeisevergütung kann sich die Anlage schon innerhalb weniger Jahre amortisieren. Durch die Nutzung von Solarstrom können zudem Kosten für den Strombezug aus dem Netz gespart werden.

Über SH Photovoltaik
SH Photovoltaik ist ein renommierter Photovoltaikanbieter in Schleswig-Holstein mit Standorten in der gesamten Region. Unser Expertenteam bietet aktuelle Informationen und praktische Ratschläge zur Solartechnologie, Installation und Wartung. Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Mehr über uns.